BATHROOM MAKEOVER – unser Badezimmer 2.0

Werbung |

Die Größe unseres Badezimmers hatte sich bereits vor 11 Jahren vergrößert, als wir alles Alte, noch von 1959 ausgestemmt haben & wir aus 2 winzigen Räumen – 1 kleinen gemacht haben.

Leider war die Größe unseres Badezimmers nie groß genug für ausreichend Stauraum und war einfach nie durchdacht geplant, mit Hannah im Bauch war es mir damals nur wichtig schnell fertig zu werden um endlich einziehen zu können bevor die Wehen einsetzten (*geschafft haben wir es dennoch nicht .-)

Nun 11 Jahre später, wollten wir es wagen unser Bad so zu gestalten, dass es perfekt auf unsere Bedürfnisse angepasst ist…

STEP 1 – Abriss!

Sicher der Lieblings Part meines Mannes… Für mich hingegen… ach reden wir nicht drüber .-)

STEP 2 – der Wiederaufbau

Mir war wichtig das die Waschmaschine in das neue Bad einziehen darf, ich kann sehr gut auf ein 2tes Waschbecken verzichten, denn zuvor wurde auch meist nur eines so richtig genutzt!

Noch wichtiger war mir aber, dass ich diese nicht einfach nur stumpf in eine Ecke stelle, ich wollte sie integriert haben & ich brauchte zusätzlichen Stauraum für Waschmittel, Handtücher etc.

Also entschieden wir uns für eine Maßanfertigung aus einem Ständerwerk und Gipskartonplatten!

Im alten Bad fehlte mir oft das „richtige“ Licht, die warmen Töne, Beige – Gelb – Braun die zuvor Hauptfokus im Bad waren, ließen es unruhig und kleiner wirken. Ich wollte es ein wenig minimalistischer – somit war Weiß mit einem Hauch Schwarz schon mal klar, aber es sollte ebenfalls nicht zu steril werden… ich finde unsere matten Betonoptik Fliesen von Designfliesen.de geben einen tollen leichten Kontrast, mal abgesehen von der Leichtigkeit der Pflege und der wirklich unempfindlichen Oberfläche. Die Oberfläche ist leicht rau, und war somit auch für unseren Boden in der Dusche geeignet, am besten gefällt mir, dass hier keine Fliese der anderen gleicht und abhängig vom Licht scheint diese manchmal Grau, manchmal Beige!

Gefunden haben wir diese bei Designfliesen.com dem Shop welcher mit Zelligefliesen und Zementfliesen, auch als die Portugiesischen Kacheln bekannt wurde, wirklich eine tolle Adresse, wenn man nicht auf der Suche nach dem typischen Standard Bauhaus Fliesen ist! Ein Anruf und man bekommt eine super Beratung auch was das kombinieren verschiedener Stile angeht, die Auswahl ist riesig und von Farbe bis Modell eine breite Produktpalette vorhanden. Besonders die Zelligefliese „Gris Rose“ hat es mir angetan…

https://www.designfliesen.de/produkte/marokkanische-wandfliese/zellige-gris-rose-poisson-echelles-5x5cm

marokkanische handgefertige Wandfliese der marke Azule. Perfekt für einen Hingucker .-) Die Fliesen sind gebrannt und haben somit unregelmäßige Oberflächen & Kanten, somit ist jede ein Unikat!

In unseren Waschtisch war ich vom ersten Blick an verliebt, ohne Griffe – mit diesem beleuchteten Fach und riesigem Stauraum, dem Aufsatzwaschbecken an dem auch gut mal 2 Personen nebeneinanderstehen können und dem passenden Spiegel an dem ich auch das Licht des Waschtisches steuern kann, rundum eine tolle Einheit

 

meinen Kosmetikspiegel mit Direktanschluss findet Ihr zb HIER – wer keinen direkten Anschluss hat, das ganze gibt es HIER auch als Akku Modell .-)

Aus der Serie „FINION„ von Vielleroy & Boch – Farbe Weiß matt

Die Armaturen im ganzen Bad bilden ebenfalls eine Einheit, am Waschtisch haben wir uns für die Serie 135 von Steinberg Armaturen entschieden, die pushtronic Armatur in der Dusche passt perfekt dazu und das Relax Rain Regenpaneel ist ein Traum 🙂

 

Serie 135 – Wandmontage, 2-Loch-Armatur mit durchgängiger Rosette

Einhebelmischer mit pushtronic, für 2 Verbraucher

Relax Rain Regenpaneel, Ø 500 mm

Der Blickfang unseres Badezimmers ist aber sicher die Heizung von Zehnder

Sie hat uns mit dem modernen Design und dem Sinn für das praktische sofort überzeugt.

Die versetzten Streben sind inspiriert durch architektonische Bauwerke mit mehreren Ebenen. Großzügige Aussparungen bieten ausreichend Platz zum Aufhängen von mehreren Handtüchern.

Die Farbauswahl bei diesem Heizkörper war riesig & wir haben mit matt Schwarz voll ins Schwarze getroffen!

 

Zehnder Heizköper – Modell „Ribbon“

 

STEP 3 – ran ans Dekorieren

Nun sind wir bei meinem Lieblings Part angekommen, während die Deko schon eine gefühlte Ewigkeit bereitlag und mir plötzlich auffiel das ich die Hälfte davon eigentlich gar nicht benötige *upss

Fieberte ich diesem Tag täglich entgegen… und weil bei Dekoration eigentlich keine Worte nötig sind, gibt es einfach ein paar Bilder…

den sonst oft ungenutzten Getränkespender habe ich als Weichspülerspender umfunktioniert .-) den Spender +und den passenden Ständer findet ihr HIER

…und unseren Raumduft von meraki HIER

Seit ihr nun auf den Geschmack gekommen selbst Hand an zu legen? Sicher? Jetzt wo es fertig *uff wir brauchen erstmal Urlaub! Aber ob wir es wieder tun würden?

Jederzeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.